Prof. Dr. Annelie Keil

Gesundheitswissenschaft und Krankenforschung in Biografie und Lebenswelt (Foto: Kathrin Doepner)

Die Welt, in der wir leben, ist notwendig eine Welt, die wir zusammen mit anderen Menschen hervorbringen und mit ihnen teilen. Leben ist immer Leben in Koexistenz, zwischen Freiheit, Selbständigkeit, Gesundheit auf der einen Seite und Abhängigkeit, Hilflosigkeit, Leiden und Krankheit auf der anderen Seite. Selbstsorge und Fremdsorge, stationäre und ambulante, professionelle und ehrenamtliche Hilfe gehen deshalb Hand in Hand, spielen sich die Aufgaben zu, schließen Lücken der Versorgung und entdecken Spielräume. Mitten im Getümmel des Lebens üben wir den aufrechten Gang des Menschen, hören wir einander zu, teilen, was wir haben. Der Verein Ambulante Versorgungslücken

ist ein wunderbares Beispiel für diese Übung und ein kleiner Leuchtturm des Nordens dazu.

 

Prof. Dr. Annelie Keil

Gesundheitswissenschaft und Krankenforschung

in Biografie und Lebenswelt