Prof. Dr. Gerd Glaeske

Der Verein "Ambulante Versorgungslücken" hat auf Probleme in der Versorgung zwischen stationärer und ambulanter Behandlung hingewiesen und Lücken im SGB V aufgedeckt. Das ist gut so, denn gerade die Schwachen und Kranken sollen in unserem Gesundheitssystem gegen Risiken und Probleme, in die sie unverschuldet geraten sind, abgesichert werden. Daher unterstütze ich diesen Verein mit aller Kraft, damit Lösungen für effektive und humane Versorgung in individuellen Notlagen gesetzlich geregelt wird, die der Lebensqualität der Patientinnen und Patienten dient. Ich wünsche dem Verein und seiner Vorsitzenden Elsbeth Rütten weiter viel Kraft und Erfolg.